MOBOTIX

LWL-Patchkabel, ICS24, Kabel-Konfektion, Netzwerktechnik, Netzwerkkomponenten, Sicherheitstechnik, Hirschmann, AdPoS, Sicherheitskameras, USV-Anlagen

MOBOTIX – News Software-Updates und neues S74 IP-Videosystem

MOBOTIX 7 Firmware Update mit verbessertem WDR • S74 High Flexible IoT Kamera • Weitere News


  1. MOBOTIX 7 Firmware-Updates (WDR, Audio, Stabilität)

  2. S74 IP-Videosystem mit bis zu 4 Funktions- und optischen Sensormodulen (inkl. Ultra LowLight Sensoren)

  3. M73 Update und Erweiterungen

  4. Aus der MxBell App wird die MOBOTIX LIVE App

  5. MOBOTIX ManagamentCenter (MxMC) Version 2.4

  6. Custom APP SDK


1. MOBOTIX 7 Firmware-Updates (WDR, Audio, Stabilität)

MOBOTIX 7 ist eine leistungsstarke und cybersichere IoT-Systemplattform. Als High-End-Baureihe werden die Plattform und die Videosysteme fortwährend aktualisiert und weiterentwickelt. Dank der aktuellen Firmware-Updates kann MOBOTIX Ihnen selbst bei Gegenlicht beste Bildqualität liefern.

Deutlich verbesserte WDR-Funktionalität
Mit der Wide Dynamic Range Funktion (WDR) lassen sich die Kameras der MOBOTIX 7 Generation auch bei Gegenlicht oder sehr schwierigen Lichtverhältnissen einsetzen. Nahezu simultan werden unterschiedliche Aufnahmen mit unterschiedlichen Belichtungszeiten zu einem Bild zusammengesetzt. So werden zu dunkle Bereiche automatisch aufgehellt und zu helle, überstrahlte Bereiche vermieden. Das Ergebnis ist ein faszinierendes, in allen Bereichen detailgenaues Bild.

Audio-Unterstützung aktiviert
Mit dem Firmware-Update ist auch die Audiofunktion der M73 aktiviert. Für die S74 ist die Audiounterstützung mittels Audioboard und dem Mikrofon und Lautsprecher Ihrer Wahl möglich.

Mit dem neuesten Firmware-Update bietet MOBOTIX eine deutlich verbesserte WDR-Funktionalität. Alle ab sofort ausgelieferten M73 und S74-Kameras sind ab Werk bereits mit dieser neuen Firmware und der neuen WDR ausgestattet. Für alle aktuellen Besitzer der MOBOTIX M73 steht die Funktion ab sofort per Download zur Verfügung.

Firmware Release 7.1.2.x
MOBOTIX stellt auf seiner Homepage ein neues Firmware-Release Version 7.1.2.x plus dem ergänzenden MX Certified Apps Release 7.1.2.x für alle MOBOTIX 7 Kameras zum kostenlosen Download bereit.

  • Nutzen Sie alternativ die Datei MX_system_ObjectDetection_7_12x.mpl um die spezielle MOBOTIX Analytics AI Funktionalität nutzen zu können (nur bei Kameras mit einem einzigen optischen Bildsensormodul möglich)
  • Beachten Sie die Hinweise in den Release Notes und den App-Datenblättern

2. S74 – Hochflexibles IoT-Videosystem

Dezent im Einsatz, herausragend im Nutzen: Die neue flexible High Performance IoT-Kamera MOBOTIX S74

Mehr Sicherheit. Mehr Blickrichtungen. Mehr Möglichkeiten. So flexibel war noch keine andere MOBOTIX Kamera zuvor. Mit bis zu 4 Modulen ist sie gemacht für vielseitige Anforderungen und bereit für wechselnde Aufgaben. Die MOBOTIX S74 setzt Maßstäbe in Flexibilität, Qualität und Modularität.

Vier voneinander unabhängige Module (Optik und Funktionsmodule) können Sie zielgerichtet positionieren. Alles in einem System. Alles in der MOBOTIX S74. Ausgestattet mit High-Performance Prozessoren, höchster Cybersicherheit und Premium-Bildqualität inklusive optimierter WDR-Funktion und einer echten Weltneuheit: Extrem lichtempfindliche Ultra Low Light Bildsensoren (mehr dazu im folgenden 3. Abschnitt dieser Produktankündigung). Selbstverständlich ist die neue S74 integriert in die offene MOBOTIX 7 Plattform mit den Kamera-App-Lösungen für jede individuelle Anforderung.

Wie sie es von unseren IoT-Systemen kennen, kann auch für die S74 die kostenfrei nutzbare VMS Lösung MxManagementCenter ab Version 2.4 genutzt werden. Die S74 und ihr Zubehör können ab sofort bestellt werden!

Dezentral, modular und offen für jede Anforderung
Ebenso, wie die M73 als Pionier der MOBOTIX 7 Plattform, basiert das S74 IoT-Videoüberwachungssystem auf derselben hochperformanten Hardware- und Softwarearchitektur. Die S74 fügt sich nahtlos ein in die drei zentralen Kernbereiche der innovativen MOBOTIX Technologie: Als dezentrales System ist sie extrem cybersicher. Sie überzeugt dank der Modularität mit ihrer hohen Flexibilität und Wandelbarkeit. Und sie ist, basierend auf der offenen MOBOTIX 7 Systemplattform und ihrer AIbasierten Kamera-Apps, justierbar für nahezu jede Anforderung. Die vielen, bereits in die Kamerafirmware integrierten Apps, können ganz nach Bedarf individuell freigeschaltet und genutzt werden.

Die S74 erfüllt alle der von MOBOTIX erwarteten höchsten Cybersicherheitsstandards. Die zum Einsatz kommende Kamerafirmware ist eine MOBOTIX Entwicklung. Sie entspricht der durch unabhängige Penetrationstests bereits sicherheitstechnisch optimierten Firmware der M73 High-End Kamera. Ebenso wurden alle mit der S74 verfügbaren, eigenen AI- und Deep-Learning-Apps sowie die Plug-Ins der MOBOTIX App Technology Partner von bezüglich ihrer Cybersicherheit getestet und zertifiziert.

Diskrete Sicherheit, variabler Einsatz, robuster Auftritt
Mit den individuell kombinierbaren Ultra Low Light Sensormodulen (4MP Tag+Nacht mit beweglichem IR-Sperrfilter), 4K-Bildsensormodulen (Tag, Nacht, Tag+Nacht mit beweglichem IR-Sperrfilter) und Funktionsmodulen (Module IR Light und MultiSense) kann die S74 jedem Einsatzzweck angepasst werden. Die S74 ist sowohl hardware- als auch softwareseitig auf maximale Robustheit ausgelegt. Das zum verdeckten Einbau vorgesehene S74 Kameragehäuse aus hochwertigem, mattweiß pulverbeschichteten Aluminium (IP66, IK10) ist einsatzfähig bei allen Witterungsbedingungen.

Eine S74 kann derzeit mit maximal zwei optischen Sensormodule parallel betrieben werden.
• 2 x optisch UHD/Ultra LowLight
• oder 1x Thermal (CIF/VGA) plus 1x optisch (UHD/Ultra)
• und zusätzlich mit bis zu zwei Funktionsmodulen (IR-Strahler, MultiSense)

WELTNEUHEIT: Brillante Bildqualität, selbst bei minimalem Licht
MOBOTIX präsentiert eine echte Weltpremiere für beste Lichtausbeute: Mit dem neuen Ultra LowLight 4 MP Day & Night Sensormodul mit automatischer Tag-/Nachtumschaltung erzeugen Sie selbst bei minimalem Licht brillante Bilder (max. Bildgröße 2.688 x 1.520 px, 16:9).

Dank der kürzeren Belichtungszeit schafft es die Ultra LowLight-Technologie zudem, die Bewegungsunschärfe von sich durch das Bild bewegenden Objekten (z. B. Fahrzeug) auch bei schwachen Lichtverhältnissen deutlich zu reduzieren.

Ein Ultra LowLight Sensor besitzt, mit seinem überragendem SRV (Signal-Rausch-Verhältnis) von 0,19 bei 4MP, eine rund vierfach höhere Lichtempfindlichkeit als ein 4K Ultra HD-Sensormodul.

Die Objektiv-Öffnungswinkel von 15°, 30°, 45°, 60°, 95°und 120° entsprechen den Winkeln der optischen 4K-Sensormodulen.

S74 IoT-Videosystem – Module

Optische Module
Die S74 Bildsensormodule sind dieselben, die bereits für die M73 erhältlich sind. Durch die individuelle Kombination des kompletten 4K Sensormodulangebots (Tag oder Nacht oder Tag+Nacht und Objektivöffnungswinkel von 15°, 30°, 45°, 60°, 95° und 120°) lässt sich das System flexibel an jede individuelle Anwendung anpassen.
LPF-Module: Die Reihe der optischen Module wurde um zwei 4K Nachtsensormodule mit integriertem Longpass Filter mit horizontalen Bildwinkeln von 15° und 30° erweitert. Diese optischen Module sind speziell für die zuverlässige Kennzeichenerkennung bei Dunkelheit geeignet. Sie lassen längere (sichtbare und infrarote) Wellenlängen passieren, blockieren aber kürzere Wellenlängen. Damit verbessern sie den Kontrast und die Auflösung, was speziell Kennzeichen bei Nachtaufnahmen extrem klar sichtbar und lesbar macht.

Neu: MultiSense-Modul
Das Multisensormodul für die S74 kann sowohl im Innen- oder Außenbereich montiert werden und bietet folgende Umgebungssensoren: Passiver Infrarotsensor (PIR), Helligkeitssensor und Temperatursensor (Mikrofon des Moduls mit S74 nicht nutzbar). Einfache Montage in abgehängten Decken: Das Gerät passt in die Standard-Halterungen für Einbaustrahler (HaloMount), aber auch in die MOBOTIX Modulhalterungen für die S74.

IR-Funktionsmodul und Audio-Integration
Das bereits von der M73 bekannte IR-Light-Modul mit einer Infrarotbeleuchtung von 850 nm ist in allen 3 Varianten Weitwinkel, Standard und Tele auch für die S74 nutzbar. Die Audiofunktion der S74 wird ausschließlich über das Audioboard (für den Slot 1) ermöglicht. Über die Anschlüsse I/O, Line In/Out und Mic/Speaker kann beispielsweise der MOBOTIX Einbaulautsprecher verbunden werden.

Modulanschlusskabel
Alle Bildsensor- und Funktionsmodule der S74 werden mit baugleichen Anschlusskabeln an der Front des S74-Gehäuses wetterfest fixiert (Steckertyp USB-C mit MOBOTIX-eigener Funktionsbelegung). Die für die S74 verfügbaren Anschluss-Kabellängen betragen 1 Meter, 2 Meter und 3 Meter. Wird ein 4K-Bildsensormodul mit dem 3-Meter-Kabel angeschlossen, reduziert sich die höchstmögliche Bildrate (nur) bei Maximalauflösung von 30 fps auf max. 20 fps. Die Modulkabel gibt es in den Steckerausführungen „gerade/gewinkelt“ und „gerade/gerade“ (siehe Abbildung). Mit dem gewinkelten Stecker lassen sich die Module leichter mit den Mounts oder bei der Wand- und Deckenmontage anschließen. Für die S74 sind weitere spezielle MOBOTIX Kabel zum Anschluss von Zusatzgeräten verfügbar: Für die 232-IO-Box für zusätzliche Ein und Ausgänge als USB-C/Mini-USB-Kabel und zum Anschluss von externen USB-Geräten als USB-C/USB-A-Buchse-Kabel. Kameraaufzeichnungen können so direkt auch auf einem USB-Stick gesichert werden (z. B. beim Einsatz der S74 im Bus).

S74 IoT-Videosystem – Montage- und Modulhalterungen
Folgende Halterungen sind erhältlich: MonoMount für einen, DualMount für zwei Sensoren, PTMount (manuell in drei Achsen beweglicher Schwenk-Neige-Halter) und HaloMount für die diskrete Decken-und Wandmontage.

Zur Montage des Sensormoduls in dickeren Wänden bietet MOBOTIX ebenfalls das passende Montagezubehör an. Mit mehreren, bereits von der S16 her bekannten Verlängerungsstücken (jeweils ca. 40 mm) können auch längere „Tunnelbohrungen“ durch eine Wand überbrückt werden. Die maximale Wandstärke wird dabei lediglich durch die Länge des Sensorkabels begrenzt.

S74 IoT-Videosystem – Thermalmodule VGA und CIF
Die MOBOTIX S74 Kameras können mit diversen Thermalsensorvarianten ausgestattet werden. In der bewährten mit CIF-Auflösung (336 x 256) und zusätzlich mit VGA-Auflösung (640 x 480). Dank der erhöhten Pixelzahl und erweiterter Bildwinkel bis 90° x 69°, lassen sich mit den VGA-Varianten mehr Details erkennen, größere Bereiche (Perimeterschutz) und Temperaturunterschiede aus größeren Entfernungen erfassen als bei den CIF-Modulen.

3. M73 Update und Erweiterungen: Zusätzlicher Kamerabody mit LSA-Anschlussbox

Ab sofort ist der M73 Body mit zwei unterschiedlichen Anschlussboxen verfügbar: Neu sind folgende Varianten:

Neu: M73 Body mit integrierter LSA Anschlussbox: Mx-M73A-LSA-wg (weiß-grau) und Mx-M73A-LSA (weiß)
Hinweis: Bei der LSA-Variante werden die 8 Einzeladern des Netzwerkkabels direkt mit der Kamera über eine löt-, schraub- und abisolierfreie Schneidklemme (LSA) verbunden.

Wie bisher gibt es auch diese Varianten:
M73 Body mit integrierter RJ45 Anschlussbox: Mx-M73A-RJ45-wg (weiß-grau) und Mx-M73A-RJ45 (weiß)
Hinweis: Zum wetterfesten Anschluss der Kamera ist ein original MOBOTIX Patchkabel mit Bajonettsicherung erforderlich (mit 0,5 m Länge im M73 Lieferumfang enthalten).

M73 – Update und Erweiterungen: Neue Funktionsmodule

WELTNEUHEIT: Ultra LowLight 4 MP Day & Night Sensormodul
Selbstverständlich gibt es brillante Bildqualität bei minimalem Licht auch für die M73. Das Modul wird zum Beginn dieser Produktankündigung im Rahmen der S74-Vorstellung bereits ausführlich erklärt und ist auch für die M73 in der bekannten Objektiv-Öffnungswinkeln von (15° bis 120°) verfügbar.

Neu: 4K Nacht Longpass Filter Module
Die Reihe der optischen Module wurde um zwei 4K Nacht Longpass Filter Module mit horizontalen Winkeln von 15° und 30° erweitert. Diese Module sind neben der S74 selbstverständlich auch für die M73 verfügbar. Diese optischen Module sind speziell für die zuverlässige Kennzeichenerkennung bei Dunkelheit geeignet. Sie lassen längere (sichtbare und infrarote) Wellenlängen passieren, blockieren aber kürzere Wellenlängen. Damit verbessern sie den Kontrast und die Auflösung, was speziell Kennzeichen bei Nachtaufnahmen sichtbar und lesbar macht.

Neu: MultiSense-Modul
Das Multisensormodul für die M73 kann sowohl im Innen- oder Außenbereich montiert werden und bietet folgende Umgebungssensoren: Passiver Infrarotsensor (PIR), Helligkeitssensor, Temperatursensor und Mikrofon. Das Mikrofon kann nicht nur Geräusche detektieren, sondern ist sogar für Audioaufnahmen geeignet.

Audio Modul
Mit dem Firmware-Update 7.1.2.x ist auch die Audiofunktion der M73 aktiviert. Das Audio Modul enthält einen Lautsprecher und ein Mikrofon und Ermöglicht das Gegensprechen, die Ausgabe von Audionachrichten/Signaltönen bei Kameraereignissen und die zeitsynchrone Aufnahme von Bild und Ton.

4. Aus der MxBell App wird die MOBOTIX LIVE App

Der mobile Begleiter für die MOBOTIX IoT Kamera MxBell heißt ab sofort MOBOTIX LIVE. Aber nicht nur der Name ist neu. Die App hat sich von der ursprünglichen Türstationanwendung zum umfassenden mobilen Begleiter der MOBOTIX IoT-Kameras entwickelt. Die Anwendung verfügt inzwischen über erweiterte Funktionen und eine optimierte Bedienung. So kann die neue Grid View Ansicht beispielsweise bis zu 25 IoT-Kameras parallel anzeigen. MOBOTIX LIVE unterstützt IoT-Kameramodelle von der x4 bis hin zur MOBOTIX 7 Generation.

Die MOBOTIX LIVE App steht kostenfrei im App Store (für iOS-Geräte ab iOS 11) und im Google Play Store (für Android-Geräte ab Android 5.0.0) zum Download bereit.

5. MxManagementCenter 2.4 (MxMC) Release mit optionaler KFZ-Kennzeichensuche (via M73/S74)

MxManagementCenter (MxMC) ist das speziell für MOBOTIX Kameras entwickelte Videomanagement-System für Windows und macOS. Obwohl mit jeder neuen Release die serienmäßige Ausstattung immer umfangreicher wird, ist die umfassend ausgestattete Grund-Version von MxMC vollkommen kostenfrei. Zudem steht das MxManagementCenter für beste Cybersicherheit. Im Release 2.4. erfolgte eine weitere Optimierung des Zertifikatsmanagements, was die Sicherheit und den Schutz des Kamera-Netzwerks weiter erhöht.

Die neue Version MxManagementCenter 2.4 bietet wieder wertvolle neue Funktionen und steht mit Beschreibung aller Neuerungen/Verbesserungen in den Versionshinweisen auf der MOBOTIX Website zum kostenfreien Download bereit. Alle ab MxMC 1.7 bereits aktivierten Lizenzen werden beim Update auf MxMC 2.4 automatisch übernommen.

Neu: Die Visualisierung von Events und Event Peaks im Histogramm ist ab sofort auch horizontal möglich (bisher nur vertikal).

Neu: Sie können mit der Version 2.4 sämtliche von den neuen Nummernschilderkennungs-Apps von FF Group und Vaxtor erfassten und in der Kamera gespeicherten Daten (Kennzeichen, Uhrzeit) direkt im MxManagementCenter auslesen und gezielt nach Daten/Kennzeichen filtern bzw. suchen. Diese Anwendung ist sogar über mehrere Kameras mit Nummernschilderkennungs-Apps hinweg möglich. Eine Suche nach einem erfassten Kennzeichen liefert dann ein entsprechendes Beweisbild der Kamera zum exakten Erfassungszeitpunkt.

Die Apps von FFGroup und Vaxtor verfügen über eine integrierte Smart Data Schnittstelle. Das heißt, die Smart Search Datennutzung in MxMC ist ohne Erwerb zusätzlicher Softwarelizenzen möglich!

5. MxMC 2.4: Nummernschilderkennungs-Apps mit integrierter Smart Data Lizenz (für M73/S74)

FFGroup (Region EUCA)
Die Anwendung erkennt mit mindestens 95% Trefferwahrscheinlichkeit ein- und zweizeilige Nummernschilder mit lateinischen und hebräischen Zeichen. Die hoch performante App ist in der Lage, bis zu vier Spuren zu überwachen. Je nach Menge der Fahrspuren ist die Anwendung für Fahrzeuge mit bis zu 200 km/h geeignet. Über „Blockierungs- und Erlaubnis-Listen“ (granted & denied) können bei Listenzugehörigkeit eines erkannten Kennzeichens beliebige Folgeaktionen ausgelöst werden (z. B. Meldung an Sicherheitsdienst).

Vaxtor (Global)
Vaxtor Licence Plate Recognition erkennt, basierend auf Deep Learning Prozessen, Kennzeichen der ganzen Welt (lateinische, thailändische und arabische Schriftzeichen). Die Anwendung ist bei maximalen Geschwindigkeiten bis 160 km/h und auf mehreren Fahrspuren möglich und zeichnet sich durch eine extrem hohe Trefferwahrscheinlichkeit von über 99 Prozent aus. Über eine Blockierungs- bzw. Erlaubnisliste können berechtigte bzw. gesperrte oder gesuchte Fahrzeuge gezielt definiert werden. Beispielsweise kann sich in einer Zufahrt ein Tor oder eine Schranke automatisch öffnen oder gesperrt werden.

6. Custom App SDK

Custom Apps – Erstellen Sie Ihre eigene Lösung

Als Partner, Kunde und Anwender mit eigenen Entwicklungsressourcen können Sie auf Basis der MOBOTIX Software und des Development Kits (SDK) eigene App-Lösungen für die Kameras der MOBOTIX 7 Plattform entwickeln und programmieren. Mit diesen Custom Apps sind Sie in der Lage, ganz spezielle Anforderungen zu bedienen, die es noch nicht als Certified App gibt. Die Anwendungen können im zweiten Schritt auch durch MOBOTIX zertifiziert werden und dann als Certified Apps von weiteren Kunden bezogen werden. Das öffnet die MOBOTIX 7 Plattform grundsätzlich für jegliche denkbare Anwendung. Die Anwendungen können im zweiten Schritt auch durch MOBOTIX zertifiziert werden und dann als Certified Apps von weiteren Kunden bezogen werden. Das öffnet die MOBOTIX 7 Plattform grundsätzlich für jegliche denkbare Anwendung und eröffnet neue Ertragsmodelle.

Bei der Entwicklung von Custom Apps stellen wir Ihnen ein möglichst breites Spektrum an Kameraressourcen (CPU) bereit, ohne dabei die IT-Sicherheit des Kernprodukts zu gefährden. Cybersicherheit hat auch in der offenen MOBOTIX 7 Plattform erste Priorität. Sind Sie als Partner an der Entwicklung einer eigenen Custom App interessiert, so wird mittels der Werks-IP Adresse Ihre S74/M73 zur Entwicklungskamera. Sie erhalten gratis die MPL-Datei für diese Kamera von uns und können Ihre eigene Anwendung über die offene Schnittstelle implementieren. Wollen Sie diese Aufgabe nicht selbst übernehmen oder es ergeben sich im Verlauf Ihres Projekts Fragen, so ist unser Professional App-Service für Sie da. Auf Anfrage erstellen wir die Software auch für Sie.


Kontakt

Gerne helfen wir Ihnen bei Fragen und übernehmen die Durchführung von Software-Updates.

E-Mail: vertrieb@ics-24.net
Telefon: 07641 / 93640-230

LWL-Patchkabel, ICS24, Kabel-Konfektion, Netzwerktechnik, Netzwerkkomponenten, Sicherheitstechnik, Hirschmann, AdPoS, Sicherheitskameras, USV-Anlagen

MOBOTIX – Personenschleuse Prometheus 2020

Zugangskontrolle an Personenschleusen mit Prometheus

Optimiertes Selektieren von Personen mit erhöhter Temperatur im Innen- und Außenbereich.

Die Lösung aus der Prozessüberwachung zur Erkennung von Temperaturanomalien wurde aus aktuellem Anlass (Corona-Krise) modifiziert und auf das Detektieren von Anomalien bei Hautoberflächentemperatur bei Menschen an Eingängen, Toren, Drehkreuzen oder Zugängen angepasst.

Oberflächenüberwachung auf thermale Anomalien unter Berücksichtigung der Umgebungstemperatur.

Die Methode erkennt Anomalien der Hautoberflächentemperatur – insbesondere im Freien – unabhängig von Temperatur, Wind oder anderen Einflüssen. Eine Selektion von auffälligen Personen mit erhöhter Hautoberflächentemperatur ist damit schon am Werktor, beim Verlassen eines Flugzeugs oder Zuges möglich – noch bevor diese mit anderen in Kontakt kommen. Die Oberflächentemperatur der Haut beim Menschen ist definiert bei “angenehmen Umgebungstemperaturen“. Bei niedrigeren Temperaturen, bei Wind oder sonstigen Umwelteinflüssen schwanken diese stark und ständig.

Seit 2016 laufen MOBOTIX Prozess-Überwachungen in Chemieanlagen im Freien und erkennen sehr zuverlässig auf Reaktoroberflächen thermale Anomalien unabhängig von sonstigen Umgebungsbedingungen. Diese werden ausgewertet und ermöglichen so den jederzeit sicheren Zustand dieser Anlagen.

Bei der Messung der Hautoberflächentemperatur beim Menschen wird mit vergleichbaren Parametern gearbeitet.

Lieferumfang auf einen Blick

  • Standalone-Lösung
  • Spannungsversorung via 230V
  • Gewicht (Kameragehäuse, Traverse, Bodenplatte): ca. 20kg
  • Größe: ca 300 x 400 x 1400 mm

Zubehör

  • Standfuss (ø 800 mm)

Kontakt

Bestimmt haben Sie schon Ideen, wie Sie dieses Produkt in Ihren Projekten integrieren könnten. Unser Team unterstützt Sie professionell in alle Projektphasen.

E-Mail: vertrieb@ics-24.net
Telefon: 07641 / 93640-230


Download

Zugangskontrolle an Personenschleusen (PDF)

LWL-Patchkabel, ICS24, Kabel-Konfektion, Netzwerktechnik, Netzwerkkomponenten, Sicherheitstechnik, Hirschmann, AdPoS, Mobotix, Sicherheitskameras, USV-Anlagen

MOBOTIX – Software Updates Feb. 2020

MOBOTIX 7 System Service Release 7.0.1.x für alle M73-Kameras

Mit der Ende 2019 erfolgten Markteinführung der offenen Solution Plattform MOBOTIX 7 und der darauf basierenden High-End-Kamera M73 hat MOBOTIX den Videoüberwachungsmarkt mit einem völlig neuen Technologiekonzept mehr als überrascht.

Die MOBOTIX 7 ist das mit Abstand leistungsstärkste dezentrale, cybersichere und modulare IoT-Videosystem auf Basis von Deep Learning Modulen. Hard- und Sofware sind ‚Made in Germany’ und  maßgeschneiderte Kamera-Apps machen die MOBOTIX 7 grenzenlos erweiterbar. Unterstützt von Künstlicher Intelligenz und Deep Learningbasierten Anwendungslösungen ermöglicht die neue Videokamerageneration nicht nur eine grenzenlose Funktionsvielfalt, sie eröffnet auch vollkommen neue Einsatzbereiche, die weit über klassische Videosicherheitsaufgaben hinausgehen.

Das MOBOTIX 7 Konzept kam hervorragend an. Die MOBOTIX 7 Plattform wächst und wird dabei immer besser. Bereits wenige Wochen nach Auslieferung der ersten Systeme erfolgt nun das erste offizielle Firmware-Update Version 7.0.1.x, das die M73 sowohl qualitativ wie auch funktional auf die nächste Ebene hebt!

 

Erweiterungen und Verbesserungen gegenüber der bisherigen MOBOTIX 7 Firmware:

  • Deutlich sichtbare Verbesserung der Bildqualität – sowohl bei Tag und Nacht (Farb- und SW-Modus)
  • Zuverlässige und automatische helligkeitsabhängige Steuerung der Tag/Nacht-Umschaltung der Sensormodule mit beweglichem IR-Sperrfilter und der IR-Light-Module (LED-Infrarotstrahler, bis zu 30 m
    Reichweite)
  • Verfügbarkeit der neuen Certified App Visage Face Recognition – unsere erste Gesichtserkennungsapp zur Zutrittskontrolle! Die App erkennt Gesichter anhand in der Kamera hinterlegter und verschlüsselter Bilddaten. Mit 97% Trefferwahr- scheinlichkeit bei Zutrittsanwendungen, Online-Logins, Transakionen usw.
  • Die App eignet sich u.a. für folgende Branchen: Versorger, Energie & Bergbau, Industrie & Produktion, öffentliche Hand, Verkehr & Transport, Handel, Gesundheitswesen, Bildung & Wissenschaft. Hier geht es zum Video Tutorial.
  • Kostenfreie Updates für die bereits bestehenden Certified Apps
  • Neue Möglichkeit, zukünfig auch nur einzelne Apps per zusätzlicher, auf der MOBOTIX Webseite kostenlos verfügbarer Dateien (xxx.app) individuell in jede Kamera zu laden (Optimierung der Systemperformance)
  • Bugfixes und Stabilitätsverbesserungen

Die Version 7.0.1.x steht für alle aktuellen Besitzer der neuen MOBOTIX Kamera M73 ab 14. Februar 2020 zum kostenlosen Download auf der MOBOTIX Webseite bereit.
Alle ab dem 14. Februar 2020 ausgelieferten M73-Kameras sind ab Werk bereits mit dieser neuen Firmware und den aktualisierten vorinstallierten Certified Apps ausgestattet, so dass hier kein Update mehr durchgeführt werden muss.

Ab 14. Februar sind für die M73 die Certified App Visage Face Recognition sowie Updates der bestehenden Certified Apps von A.I. Tech verfügbar. Die Gesichtserkennungs-App Visage Face Recognition kann 30 Tage kostenlos getestet werden und muss für eine Laufzeit von wahlweise 12 oder 24 Monaten per Lizenz freigeschaltet werden.
Um diese Apps bzw. die App-Aktualisierungen mit einer bereits ausgelieferten M73 nutzen zu können, müssen diese – nach einem vorab (zwingend) erfolgtem Update der M73 auf die Kamera-Firmware 7.0.1.x – zusätzlich in die Kamera geladen werden.
Die dafür benötigte zusätzliche Datei MX_preinstalled_apps_7-01xx.app (enthält sowohl die neue App Visage Face Recognition als auch die Updates der A.I. Tech Apps) kann, so wie die Kamera-Firmware auch, kostenfrei von der MOBOTIX Webseite heruntergeladen werden.

MOBOTIX 7 Broschüre

 

Download der Firmware Release 7.0.1.x und ausführliche Informationen in den Release Notes:
mobotix.com > Support > Download Center > Software Downloads > Kameras
Verfügbar: 14. Februar 2020

Download der Certified Apps Release MX_preinstalled_apps_7-01xx.app (A.I. Tech Updates & Visage Face Recognition) und zusätzliche Informationen inklusive Demovideo zum Installations-Workflow:
mobotix.com > Support > Download Center > Software Downloads > Certified Apps
Verfügbar: 14. Februar 2020

 

MOBOTIX App-Lizenzen – so funktioniert’s:

  • Der Erwerb beliebig vieler App-Lizenzen bzw. Aktivierungs-IDs erfolgt über denselben Vertriebsweg wie der Erwerb einer MOBOTIX Kamera, also bei einem MOBOTIX Handelspartner.
  • Eine MOBOTIX App-Lizenz kann dann vom MOBOTIX Partner, der den Endkunden betreut, online von unserem Lizenzportal direkt an den Endkunden per E-Mail weitergeleitet werden.
  • Die Aktivierung bzw. Freischaltung der App erfolgt grundsätzlich über unser kostenfreie Bediensoftware MxManagementCenter (Version 2.2.2).

Ausführliche, auf den jeweiligen Partnerstatus ausgerichtete Bedienungs- anleitungen für das Lizenz-Portal finden Sie unter diesem Link auf der MOBOTIX Webseite:
https://www.mobotix.com/de/support/downloadcenter/software-downloads/lizenz-portal

Hier geht es zur Übersicht aller aktuell für die M73 verfügbaren MOBOTIX Certified Apps und in welchen Branchen Sie optimal eingesetzt werden können.


MxManagementCenter 2.2.2 Service Release

MxManagementCenter (MxMC) ist die als umfangreiche Grundversion kosten- und lizenzfrei nutzbare MOBOTIX VMS-Anwendung für PC- und MAC-Systeme mit dem Fokus auf einfacher und intuitiver Bedienung bei gleichzeitig höchster Flexibilität. Zusatzfunktionen zur Integration von ONVIF-S-Kameras und zur Nutzung erweiterter Serviceund Supportleistungen können im Rahmen eines attraktiven Lizenzmodells bei Bedarf jederzeit ergänzt werden.

 

Das neue Service-Release MxMC 2.2.2 steht ab 14. Februar 2020 bereit und enthält folgende Erweiterungen und Verbesserungen:

  • Integration der M73-Einstellungen der neuen Visage Face Recognition Gesichtserkennungs-App in die per kostenfreier Lizenz verfügbare Advanced Config von MxMC
  • Erweiterung des Alarmhandlings um die Möglichkeit, auch Feiertage (Public Holidays) zur Alarmierung eintragen zu können (unabhängig vom Wochenprofil)
  • Alarmhandling: Ein wichtiger Bestandteil eines Video-ManagementSystems ist die Alarmierungsfunktion (nur für MOBOTIX IoT-Kameras). Dabei legen Sie fest, welche Ereignisse wann zu Alarmen führen und wie Sie im Alarmfall benachrichtigt werden.
  • Bugfixes und allgemeine Stabilitätsverbesserungen

 

Download und ausführliche Informationen in den Release Notes:

mobotix.com > Support > Download Center > Software Downloads > MxManagementCenter
Verfügbar: 14. Februar 2020 (für Mac und Windows 64/32 bit*)
*Die 32bit-Windows-Version von MxMC wird ab Mai 2020 nicht mehr von MOBOTIX weiterentwickelt.


Mx6 System Service Release 5.2.5.x für alle Kameras x16/x26

Dieses Service-Release läuft auf allen Mx6-Kameramodellen:
D16, M16, S16, V16, D26, M26, Q26, S26, T26, c26, i26, p26 und v26.

 

Erweiterungen und Verbesserungen:

  • Cloudbasierte Videoüberwachung mit Genetec Stratocast mit verbesserter Ausfallsicherheit: Unterstützung der Erweiterungsfunktion Stratocast Probe (zusätzlicher Kommunikationskanal zur Kamera zum Ausführen unmittelbarer Kamera-Neustarts nach Ausfall der Videoverbindung)
  • Mehr zu MOBOTIX & Genetec Stratocast: https://www.mobotix.com/de/mobotix-genetec-stratocast
  • Unterstützung der Kamera-Integration in die Avigilon Control Center (ACC) 7 Videomanagement-Sofware
  • Unterstützung der ab März verfügbaren MX-GPS-Box
  • Bugfixes und Stabilitätsverbesserungen

Download und ausführliche Informationen in den Release Notes:
mobotix.com > Support > Download Center > Software Downloads > Kameras
Verfügbar: 7 Februar 2020


MOBOTIX MOVE System Releases für alle 4MP und SpeedDome Kameras

Der neue MxMOVE Firmware-Release mb20200131RP ist für alle MOBOTIX MOVE Dome und Bullet-Kameras mit 4MP Bildsensor BC-4, VB-4 und VD-4 vorgesehen, der MxMOVE Release mb20200131RS für die beiden MOBOTIX MOVE SpeedDomes SD-330 und SD-340. Die Releases stehen mit Beschreibungen und Versionshinweisen auf der MOBOTIX Webseite zum Download bereit. Für die MOVE-Kameras BC-2 und VD-2 mit 2MP-Bildsensor ist die Service Release mb20200131NSQ mit Bugfixes neu verfügbar.

 

Wichtigste neue Funktionen für alle MOBOTIX MOVE 4MP und SpeedDome Modelle:

  • Erweiterter Multi Codec Support: Aktivierung des Videocodecs H.265 zur Reduzierung der Bitraten und damit des Bandbreiten- und Speicherbedarfs um ca. 25 % bei gleichbleibender subjektiver Bildqualität (H.264 und M-JPEG weiterhin verfügbar)
  • Support von ONVIF Profile T für Advanced Video Streaming (zusätzlich zu den vorhandenen Profilen S und G)
  • Unterstützung des SMBv2-Protokolls zur Erhöhung der Datensicherheit (bisher: SMBv1)
  • Möglichkeit, pro Kamera mehrere Administatoren mit individuellen Zugangsdaten anzulegen
  • Import/Übertragung einer fertigen Kamerakonfigurationsdatei mit auswählbaren Einstellungen
  • Bugfixes und Stabilitätsverbesserungen

Download und Release Notes MxMOVE Release mb20200131RP/RS/NSQ:
mobotix.com > Support > Download Center > Software Downloads > Kameras
Verfügbar: 14. Februar 2020

Update Milestone XProtect: Erweiterter Support für MOBOTIX MOVE Kameras

Milestone XProtect ist eine kostenpflichtige offene Videomanagement Sofwareplattform unseres Technology Partners Milestone Systems, die sich flexibel an individuelle Anforderungen und Projektgrößen anpassen lässt.

Das seit Mitte Dezember 2019 verfügbare Device Pack 10.7a unterstützt alle aktuell verfügbaren MOBOTIX MOVE Kameras.

https://www.mobotix.com/en/partner-society/milestone-systems

 

Vorteile von MOBOTIX MOVE gegenüber vergleichbaren ONVIF-Kameras anderer Hersteller

Mit MOBOTIX MOVE nutzen Kunden – für die komplette Anlage – eine lückenlose Systeminstallation durch die MOBOTIX Videoexperten auf der ganzen Welt und haben Zugriff auf das professionelle MOBOTIX Support Team.

Als Hersteller, der für besonders hochwertige und zuverlässige Produkte bekannt ist, steht MOBOTIX selbstverständlich auch hinter der Qualität der MOBOTIX MOVE Kameras, die nach den selben hohen Maßstäben und Produktionsstandards gefertigt werden, wie alle anderen MOBOTIX Produkte auch.

MOBOTIX MOVE Kameras bieten zudem unschlagbare (Lizenz-)Kostenvorteile, wenn sie zusammen mit MxMC ab Version 2.x und MOBOTIX NAS eingesetzt werden. An jedem MxMC-Arbeitsplatz können beliebig viele MOBOTIX MOVE Kameras mit H.264-Codec (bis zu 10-fach geringerer Bandbreiten- und Speicherbedarf gegenüber MJPEG) gegen eine geringe einmalige Gebühr für eine Integration Starter Lizenz zeitlich unbefristet an einem MxMC-Arbeitsplatz eingebunden werden.


MOBOTIX P3 System Service Release 4.7.3.x für alle Kameras x14/x24 und x15/x25

Mit der Version 4.7.3.x steht ab 14. Februar 2020 zum Download für alle Besitzer einer MOBOTIX Kamera mit PXA 320-Prozessor (P3) ein neues Firmware-Release auf der MOBOTIX Webseite bereit. Die Version enthält Bugfixes, Sicherheits- und Stabilitätsverbesserungen und unterstützt auch weiterhin MxBell Push-Benachrichtigungen.

Das Update kann für folgende Kameras genutzt werden:

D24M, M24M, Q24M, T24M, D14Di, S14, V14D, i25, c25, p25, v25, D25M, M25M, Q25M, T25M, D15Di, M15, M15-Thermal, S15, V15D. Unterstützt werden alle Varianten unabhängig von den verbauten Bildsensoren (1MP, 3MP, 5MP, 6MP sowie Thermal).

Download der Firmware Release 4.7.3.x und ausführliche Informationen in den Release Notes:
mobotix.com > Support > Download Center > Software Downloads > Kameras
Verfügbar: 14. Februar 2020


Die MxBell 2.2 ist da– kostenfreie Video-Gegenstellen-App für iOS- und Android-Geräte

Die mobile Gegenstelle für MOBOTIX IP-Video-Türstationen und IoT-Kameras inklusive der neuen M73. Mit Push-Benachrichtigungen für alle Türstations- und Kameraereignisse.

Bei der Entwicklung von MxBell wurde von MOBOTIX neben einer einfachen Bedienbarkeit und Übersichtlichkeit auch größter Wert auf maximale Stabilität gelegt – gerade auch bei niedriger Verbindungsqualität.

Die neueste Version MOBOTIX App MxBell 2.2 enthält Stabilitätsverbesserungen und Bugfixes und steht ab Ende Februar 2020 kostenfrei im App Store (für iOS-Geräte ab iOS 11) und im Google Play Store (für Android-Geräte ab Android 5.0.0) zum Download bereit.

 

Systemvoraussetzungen:

• Ab iOS 11 und Android 5.0.0
• MOBOTIX IP-Video-Türstationen („P3“) ab Firmware 4.7.2.18
• MOBOTIX IP-Kameras („P3“) ab Firmware 4.7.2.18
• MOBOTIX IP-Kameras („Mx6“) ab Firmware 5.2.1.4
• MOBOTIX IP-Kameras („MOBOTIX 7/M73“) ab Firmware 7.0.1.x

 

Beachten Sie auch die Versionshinweise vor der Erstinstallation der App:
Support > Download Center > Software Downloads > MxBell

Kabelkonfektion, Netzwerktechnik, Sicherheitstechnik, Instandhaltung; Mobotix

MOBOTIX 7 Plattform

Alles wird möglich! Die MOBOTIX 7 Plattform

Individuell. Flexibel. Modular. MOBOTIX 7 setzt neue Standards für intelligente Edge-Videotechnologie.

Das Prinzip der Unerschöpflichkeit und Flexibilität wendet MOBOTIX bei der neuen offenen Video-Systemplattform MOBOTIX 7 an. Sie wird den Einsatz von Videoüberwachung grundlegend verändern:
Mit MOBOTIX 7 sind Sie in der Lage, jegliche Anforderungen verschiedener Branchen ganz exakt abzubilden. Grenzenlos erweiterbar, intelligent und modular dank der Unterstützung maßgeschneiderter Kamera-Apps. MOBOTIX nutzt in seiner dezentralisierten Edge-Architektur Anwendungen, die durch Künstliche Intelligenz und Deep Learning unterstützt werden. So öffnen sich neue Potenziale, die weit über herkömmliche Videosicherheitsanwendungen hinausgehen.

 

Fokus auf Datensicherheit und Datenschutz

Edge-Computing aus Prinzip: Was schwer greifbar ist, ist auch schwer angreifbar.

Die Kameras sind Hochleistungscomputer mit Augen. Sie tragen die MOBOTIX DNA im Inneren. Die gesamte Videoanalyse und optional auch die Aufzeichnung findet in der Kamera statt. Mit brillanter Bildqualität, in Echtzeit und intelligent selbstorganisiert. Die autarken IoT-Kameras übertragen Bilder – nach höchsten Standards sicher verschlüsselt – nur bei relevanten Ereignissen in das Netzwerk. Weniger Daten übertragen heißt, weniger Fläche für Cyberangriffe bieten. Edge-Computing macht zentrale Videoserver und Aufzeichnungsgeräte überflüssig. Damit entfällt das Risiko des „Single Point of
Failure“. MOBOTIX Systeme sind maximal zuverlässig und sicher.

 

Die MOBOTIX 7 Plattform – offen für neue Ideen

Unendlich viele Kamera-App-Lösungen. Für jede individuelle Anforderung.

Jede einzelne MOBOTIX Kamera ist ein komplettes Videosystem. Bereits serienmäßig mit hochwertigen, kostenlosen Videoanalyse-Tools ausgestattet, ist sie so auch ohne Zusatzlizenzen oder Videoserver professionell einsatzfähig. Die MOBOTIX 7 Plattform öffnet dieses System erstmals für alle Nutzergruppen. Sie sorgt damit für unendlich viele Möglichkeiten. Darüber hinaus ist die Plattform aber explizit offen für selbst entwickelte und programmierte Apps der MOBOTIX Partner und Kunden. Sie können diese direkt in die Firmware jeder gewünschten Kamera integrieren. Alternativ zur Selbstprogrammierung kann man seine App auch im Auftrag direkt von MOBOTIX Spezialisten programmieren lassen. So entstehen immer neue Lösungen.

 

MOBOTIX Kamera M73 – das Nonplusultra plus Flexibilität

Kompromisslos kompakt, leistungsstark und flexibel wie nie zuvor.

Die M73 ist schlichtweg das beste und innovativste IoT-Videosystem, das MOBOTIX je gebaut hat. Ganz in der Tradition des Hauses. Und doch komplett neu und einzigartig. Intelligent, flexibel und vielseitig – das alles vereint die M73. Sie begeistert mit neuester, leistungsstarker Systemtechnologie und modularer App-Integration. Die M73 ist nicht einfach eine Kamera. Sie ist weit mehr als das. Weil sie sich auf Basis der intelligenten System-Plattform MOBOTIX 7 ganz gezielt um die individuellen Belange jedes Anwenders kümmern kann. Immer exakt passend und maßgeschneidert. Die M73 ist eine Kamera, die in Bezug auf Leistung, Funktionalität, Cybersicherheit und Edge Computing ihresgleichen sucht. Das gilt auch für das neuartige, in die Kamera integrierte Easy-Plug Befestigungssystem zur zeit- und kostensparenden Schnellmontage an Wand und Mast.

 

Vorteile der MOBOTIX 7 Plattform

  • Dezentralisierte Edge-Architektur Anwendungen
  • Hohe Datensicherheit durch Edge-Computing
  • Künstliche Intelligenz (KI) und Deep Learning unterstützte Anwendungen
  • Leistungsstarke Prozessoren: Quad-Core ARM Cortex-A53 (bis zu 1.300 MHz)

Vorteile der M73 IoT-Plattform-Kamera

  • extrem kompakt, leistungsstark und flexibel
  • Bis zu 3 Bildsensor- und Funktions-Module zur einfachen Selbstmontage
  • Bildsensor-Module 4K/8MP (Tele, Normal und Weitwinkel-Objektive): mit Farbsensor (für Tag), mit SW-Sensor (für Nacht) oder mit Farbsensor mit beweglichem IR-Sperrfilter (für Tag und Nacht)
  • Horizontaler Bildwinkel von 95° bis 15° (modulabhängig)
  • IR Light-Modul (850 nm, Varianten für Tele/Normal/Weitwinkel-Objektive)
  • MultiSense-Modul (PIR, Temperatur, Helligkeit, Geräusche), ab Q2/2020
  • Audiomodul (Mikrofon & Lautsprecher)
  • MOBOTIX App-SDK (gratis verfügbares Software-Development-Kit zur Programmierung von individuellen Custom Apps für die M73
  •  Alle aktuell verfügbaren Apps vorinstalliert und kostenfrei 30 Tage nutzbar
  • Wand- oder Mastmontage, innen und außen (Masthalter als Zubehör)
  • Plug & Play: Optische Module bereits ab Werk scharfgestellt und vor Ort einfach montier- bzw. austauschbar

 

Die App-Übersicht zeigt die intelligenten Lösungen der Plattform 7


Kontakt

Bestimmt haben Sie schon Ideen, wie Sie dieses Produkte in Ihren Projekten integrieren könnten. Unser Team unterstützt Sie professionell und stellt Ihnen gerne die Leihstellung zum Testen zur Verfügung.

E-Mail: vertrieb@ics-24.net
Telefon: 07641 / 93640-230


Download

MOBOTIX – Plattform 7